Intro

Ausgeklügeltes Blackmagic OS

Die intuitivste und schnellste Profi-Broadcast-Kamera der Welt

Das wohl durchdachte neue Blackmagic OS der URSA Broadcast macht die Bedienung Ihrer Kamera blitzschnell und intuitiver denn je. Alle wichtigen Kamerafunktionen sind durch einmaliges Antippen auf dem neuen Head-up-Display aufrufbar. Über die digitale Filmtafel, die sogenannte Slate, sind Metadaten spielend leicht eingegeben. Auf dem Dashboard bestimmen Sie mit Tipp- und Wischgesten die Einstellungen für Aufzeichnung, Monitoring, Audio, Kamerasetup, Presets und mehr. Jede Feature läuft in der Kamera als separate, hochperformante App, was Ihnen eine simple Kamerasoftwares überlegene Stabilität gibt. Das Beste überhaupt: Sobald ein neues Software-Update herauskommt, können Sie es einfach herunterladen, Ihre Kamera über ihre USB-C-Buchsse an Ihren Computer koppeln und die aktuellste Software auf die Kamera aufspielen. Sicherheitshalber können Sie sogar auf niedrigere Softwareversionen zurückstufen, falls das aus irgendeinem Grund nötig werden sollte.

Reseller finden

Bildschirm mit Head‑Up‑Display

Die Haupteinstellungen mit einem einzigen Fingerzeig aufrufen und ändern

Das Head-up-Display, kurz HUD, birgt wichtige Daten wie Framerate, Blende, Timecode, Verschlusszeit, Weißabgleich, Gain, Tonpegel und mehr. Durch Auf- oder Abwärtswischen rufen Sie das Head-up-Display auf oder verbergen es. Passen Sie beispielsweise Einstellungen wie den Weißabgleich durch einfaches Berühren der WB-Anzeige an. Oder tippen Sie die Tonpegel an, um die Audiopegelmeter abzustimmen. Alles ist interaktiv und jeder Wert lässt sich per Fingerzeig prompt ändern – ohne Umweg über komplizierte Menüs.

New Heads Up Display

Schnelle Anpassungen mit einem einzigen Tippen

Einstellungen im Nu justieren und ihre Wirkung aufs Bild in Echtzeit sehen

Monitor FPS Shutter Speed Iris Timecode ISO White Balance/Tint Power

Monitor

FPS

Shutter Speed

Iris

Timecode

Gain

White Balance/Tint

Power

Flexible Möglichkeiten fürs Monitoring

Dank der Registerkarte „Monitor“ entscheiden Sie, was über den eingebauten LCD-Touchscreen, den Front-SDI-Ausgang für den Sucher und den Haupt-SDI-Ausgang angezeigt wird. Overlays lassen sich für jeden Ausgang individuell aktivieren. Senden Sie so einen Clean-Feed, Zebra, Fokussierhilfen, Bildrandmarkierungen und mehr an einen beliebigen Ausgang – oder an alle Ausgänge gleichzeitig. Sie können sogar die Auflösung und etwaige LUTs für jeden Ausgang separat wählen. Und das Beste: Für den Kinematografen und den Regisseur können Sie unterschiedliche Statustexte festlegen. Senden Sie diese Signale dann an verschiedene SDI-Ausgänge, damit die richtige Person auch die richtigen Informationen zu sehen bekommt.

Frames pro Sekunde vorgeben

Um dynamische Bilder mit hohen Frameraten und Zeitlupenbilder aufzunehmen, können Sie die Projekt- und die Sensor-Frameraten unabhängig voneinander einstellen. Tippen Sie einfach die FPS-Anzeige an und ändern Sie die Projekt-Framerate, die der Wiedergabegeschwindigkeit entspricht. Aktivieren Sie dann „Off Speed“ oder die Aufzeichnungsframerate des Sensors für Highspeed- oder Zeitlupenaufnahmen.

Ändern des Verschlusswinkels

URSA Broadcast Kameras punkten mit den intuitivsten Verschlusseinstellungen überhaupt. Dosieren Sie mit diesen Steuerelementen den Weichzeichnungsgrad oder kompensieren Sie wechselnde Lichtverhältnisse. Wählen Sie unter gängigen Verschlusszeiten aus oder geben Sie die gewünschte Zeit manuell vor. Oder lassen Sie die Kamera automatisch flimmerfreie Verschlusseinstellungen vorschlagen!

Blende anpassen

Denkbar einfach ist auch das Justieren der Blendenöffnung und somit der auf den Sensor treffenden Lichtmenge. Rufen Sie bei einem automatischen Objektiv einfach durch Berühren des Indikators die Optionen für Ihre kompatiblen Objektive auf. Hier konfigurieren Sie auch verschiedene blendenbasierte Belichtungsmodi.

Wählen Sie den Timecode

Die Timecode-Anzeige oben in der Mitte des Touchscreens bietet verschiedene Ansichtsoptionen, die Ihnen alles Wissenswerte auf einen Blick sagen. Dort zeigt Ihnen ein Indikator – der bei laufender Aufnahme rot aufleuchtet – die Dauer Ihrer Clips an. Oder kontrollieren Sie hier den Timecode und checken Sie die Statusindikatoren für Uhrzeit-Timecode, externen Timecode und mehr.

Justieren Sie die Gain‑Einstellung

Der optimal lichtempfindliche Kamerasensor ist so ausgeführt, dass er Ihnen das beim vorhandenen Licht bestmögliche Bild einfängt. Tippen Sie auf Gain und verfeinern Sie flink die Einstellung, während Sie das Bild ständig im Auge behalten. So sieht man auf Anhieb, wie sich unterschiedliche Einstellungen auf ein Bild auswirken. Schluss mit Hin- und Herhüpfen vom separaten Menü zum Bild!

Weißabgleich mit Farbtönung

Ruckzuck den Weißabgleich ändern Ein Fingerzeig auf den WB-Indikator ruft eine Liste mit gängigen Farbtemperatur-Presets auf, wie bspw. strahlendes Sonnenlicht, Kunstlicht, Neonlicht usw. Werte lassen sich auch manuell vorgeben und benutzerdefinierte Weißabgleich-Einstellungen mit dem zuletzt verwendeten Preset vergleichen, indem Sie es per Antippen ein- und ausschalten. Mit einer Weißkarte können Sie sogar einen automatischen Weißabgleich vornehmen und in jeder Lichtsituation haargenau belichten.

Display

Die URSA Broadcast gibt Ihnen die Wahl, wie Sie den Akkustand angezeigt bekommen. Der Akkuindikator oben rechts im HUD stellt die verbleibende Akkulaufzeit wahlweise in Prozent, Balken oder Spannung dar. Wenn die Kamera mit Netzstrom versorgt wird, zeigt der Indikator AC an. Wenn die Kamera mit Netzstrom versorgt wird, zeigt der Indikator „AC“ an. Bei Verwendung eines Blackmagic Camera Fiber Converters zeigt der Akkuindikator „Fiber“ an.

Schnelle KameraeinstellungenSchnelle Kamera-Einstellungen

Mit dem neuen unglaublichen Dashboard haben Sie die volle Kontrolle

Fast Camera Settings

Das neue Dashboard besteht aus sechs Registerkarten mit eleganten und leicht verständlichen Bedienoberflächen. Diese bieten Ihnen einen schnellen Zugriff und die volle Kontrolle über alle Kameraeinstellungen und -funktionen. Ein einfaches Tippen auf die Registerkarte „Record“, „Monitor“, „Audio“, „Setup“, „Presets“ oder „LUTs“ genügt und alle Optionen sind zum Greifen nah. Das einzigartige Design der Bedienoberfläche ist optisch konsistent und zeigt Optionen immer in derselben logischen Reihenfolge an. So prägen Sie sich im Handumdrehen ein, wo Sie die Einstellungen finden und wie Sie sie ändern.

Vereinfachte Aufzeichnung

Einstellungen zum Aufzeichnen rückzuck überprüfen oder ändern

Simplified Recording Setup

Die Registerkarte „Record“ bietet Ihnen eine revolutionäre, schnell bedienbare Bedienoberfläche, über die Sie Aufnahmeformat, Auflösung, Framerate u.v.m. auswählen können. Tippen Sie einfach auf DNx, ProRes oder sogar RAW und schon leuchten die jeweiligen Optionen wie bspw. Kompressionsverhältnisse auf. Treffen Sie Ihre Auswahl und wählen Sie anschließend die Auflösung. Über denselben Tab lassen sich außerdem Einstellungen für den Dynamikumfang für die Modi Film, Extended Video oder Video, die Bildwechselrate, bevorzugte Aufnahmeoptionen für die Speicherkarten, den Zeitraffer, die Schärfepegel und mehr anpassen.

Richtungsweisende digitale Slate

Geben Sie Metadaten bei temporeichen Drehs direkt in die Kamera ein

Advanced Digital Slate

Die URSA Broadcast imponiert mit einer neuen digitalen Filmtafel, der sogenannten Slate, und Metadatenfunktionen, über die sich jeder Shot im Nullkommanichts mit Metadaten versehen lässt. Wischen Sie nach rechts oder links und schon erscheint die digitale Slate. Die Kamera gibt Ihnen intelligente Vervollständigungsvorschläge, die Sie durch Antippen als Metadatentags hinzufügen können. Ein weiteres Plus: Bei Aufnahmestopp und -start zählt die URSA Broadcast automatisch die Take-Nummer hoch. Sie brauchen sie also nicht für jeden Shot selbst einzugeben. Beim Formatieren von Karten erhöht die Kamera auch jedes Mal Ihre Reel-Nummern. Überdies werden die Metadaten von elektronischen Objektiven entweder automatisch eingelesen oder können manuell hinzugefügt werden. Gleiches gilt für produktspezifische und technische Informationen u.v.m. All diese Metadaten werden in Dateien gespeichert, auf die später in der Postproduktion für Schnitt und Grading mit Software wie DaVinci Resolve zugegriffen werden kann.

Flexible Möglichkeiten fürs Monitoring

Passen Sie eingeblendete Texte, Overlays und andere Optionen für alle Ausgänge an

Simplified Recording Setup

Dank des Tabs „Monitor“ entscheiden Sie, was über den eingebauten LCD-Touchscreen, den Front-SDI-Ausgang für den Sucher und den Haupt-SDI-Ausgang angezeigt wird. Overlays lassen sich für jeden Ausgang individuell aktivieren. Senden Sie so einen Clean-Feed, Zebra, Fokussierhilfen, Bildrandmarkierungen und mehr an einen beliebigen Ausgang – oder an alle Ausgänge gleichzeitig. Sie können sogar die Auflösung und etwaige LUTs für jeden Ausgang separat wählen. Wenn Sie nicht möchten, dass das interaktive Head-up-Display Ihren Bildbereich überdeckt, verkleinern Sie ihn einfach! Und das Beste: Für den Kinematografen und den Regisseur können Sie unterschiedliche Statustexte festlegen. Senden Sie diese Signale dann an verschiedene SDI-Ausgänge, damit die richtige Person auch die richtigen Informationen zu sehen bekommt.

Professionelle Audiokontrolle

Passen Sie Audioeingabe- und Monitoring-Einstellungen an

Simplified Recording Setup

Über das interaktive HUD sind Audiopegel im Nu angepasst. Für noch detailliertere Einstellungen steht Ihnen der Tab „Audio“ auf dem Dashboard zur Verfügung. Wechseln Sie die Eingabe vom Kameramikrofon wahlweise zu XLR und stellen Sie die Lautstärke für Kopfhörer und Lautsprecher sowie Tiefpassfilter u.v.m. ein. In den XLR-Einstellungen haben Sie die Möglichkeit, für Kanal 1 und 2 unabhängig voneinander zwischen Mikrofon- und Line-Level zu wählen. Aktivieren Sie die 48V-Phantomspeisung, um Mikrofone ohne eigene Stromversorgung zu benutzen und passen Sie die Verstärkung für jeden Eingang an.

Voreinstellungen speichern und laden

Richten Sie Ihre Kamera für verschiedene Benutzer oder Produktionen ein

Simplified Recording Setup

Jeder Kamerabediener hat seine ganz persönlichen Vorlieben, wenn es um das Einrichten der Kamera geht. Aber auch jedes Projekt verlangt in der Regel nach einem eigenen Setup. Über die Registerkarte „Presets“ können Sie auf der URSA Broadcast bis zu zwölf benutzerdefinierte Voreinstellungen erstellen und speichern. Voreinstellungen lassen sich sogar auf CFast-Karten speichern und somit auf andere Kameras übertragen. So bringen Sie mehrere Kameras im Nullkommanichts auf denselben Stand. Sollten Sie Kameras häufig wechseln, können Sie Ihre eigenen Voreinstellungen auf einer Karte speichern und sie für jede Drehsituation auf jede URSA Broadcast laden.

Simplified Recording Setup

Generelles Setup der Kamera

So ist Ihre Kamera im Handumdrehen betriebsbereit

Kamera auspacken, einrichten und los geht der Dreh: schneller und einfacher denn je! Über den Tab „Setup“ auf dem Dashboard können Sie Datum und Uhrzeit, Sprache, Blendenwerte, Netzspannung, Akkuanzeige, Timecode usw. einstellen. Sollten Sie an einem Mehrkamera-Dreh mit einem Live-Produktionsmischer wie dem ATEM arbeiten, legen Sie eine Kamera-ID fest, sodass sie Tally- und Steuersignale vom Mischer empfangen kann. Neben vielen anderen Dingen ist auch die standardmäßige Anzeige von Farbbalken anstelle des Vorschaubilds, die Anpassung der Kamera an die Talkback-Lautstärke und die Synchronisierung mit einem Referenzsignal möglich. Sie können sogar die externen Funktionstasten F1 und F2 nach Ihrem Gusto programmieren, um Voreinstellungen aufzurufen, Werte nach oben oder unten zu korrigieren oder um bestimmte Funktionen zu aktivieren oder deaktivieren.

Next Page - Technische Daten

Nächste Seite

Technische Daten

Erfahren Sie mehr über Software Arrow

Erfahren Sie mehr über Technische Daten Arrow

Blackmagic URSA Broadcast

Blackmagic URSA Broadcast

Blackmagic URSA Broadcast

Hochentwickelte HD- und Ultra-HD-Broadcastkamera mit B4-Mount, Broadcast-Bedienelementen, kamerainternen ND-Filtern, erweitertem Video-Dynamikumfang sowie ProRes- oder DNx-Aufzeichnung auf SD-, UHS-II- oder CFast-Karten.

3 695 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Mini Pro

Blackmagic URSA Viewfinder

Hochauflösender Sucher für Kameras der URSA Produktreihe mit vollumfänglichem HD-OLED-Display und echter Glasoptik für perfekte Fokussierung.

1 745 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Mini Pro

Blackmagic URSA Studio Viewfinder

Verwandeln Sie Ihre URSA Broadcast mit einem professionellen 7-Zoll-Studio-Suchermonitor in die ultimative Kamera für Live-Drehs!

2 089 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Mini Pro EF Mount

Blackmagic URSA Mini Pro EF Mount

Das Blackmagic URSA Mini Pro EF Mount Kit bietet sich für den Fall an, dass zusätzlich zum bereits in die URSA Mini Pro verbauten EF-Mount ein ersatzweiser EF-Mount benötigt wird.

189 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Mini Pro PL Mount

Blackmagic URSA Mini Pro PL Mount

Ein optionaler PL-Objektivanschluss mit Kontaktstiften, die für Kompatibilität mit dem i/Technology Protocol der Firma Cooke sorgen. So können Objektivdaten als Metadaten gespeichert und in Softwares wie DaVinci Resolve verwendet werden.

265 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Mini Pro F Mount

Blackmagic URSA Mini Pro F Mount

Machen Sie sich mit dem URSA Mini Pro F Mount die leichtgängige und hochpräzise mechanische Blendensteuerung Ihrer bevorzugten Nikon-Festbrennweiten zunutze. Paaren Sie ab sofort digitale Filmqualität mit klassischen Objektiven der Reihen Nikon AF‑S G und AF‑D.

409 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Shoulder Kit

Blackmagic URSA Mini Shoulder Kit

Jederzeit und überall drehbereit! Das Kit enthält eine Schulterauflage mit angebauten Rosetten, Schienenbefestigungen, integrierter Stativ-Schnellentriegelung und Top‑Haltegriff.

419 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Mini Pro SSD Recorder

Blackmagic URSA Mini SSD Recorder

Ab sofort können Sie mit Ihrer URSA Mini oder URSA Mini Pro Kamera Cinema-DNG- oder ProRes-Dateien auf handelsübliche 2,5 Zoll SSD‑Medien aufzeichnen.

455 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Mini Mic Mount

Blackmagic URSA Mini Mic Mount

Bestücken Sie Ihre URSA Mini oder URSA Mini Pro Kamera mit einer stoß- und vibrationsisolierenden Profi‑Mikrofonhalterung!

145 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Mini Pro

Blackmagic URSA VLock Battery Plate

Mit der VLock-kompatiblen Akkuträgerplatte lassen sich Fremdherstellerbatterien an URSA-Kameras befestigen.

105 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Gold Battery Plate

Blackmagic URSA Gold Battery Plate

Gold-Mount-kompatible Trägerplatte mit Molex-Verbinder zum Anschließen von Fremdherstellerbatterien an URSA Kameras.

105 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic URSA Mini Pro Shim Kit

Blackmagic URSA Mini Pro Shim Kit

Ein Satz von neun Einstellplättchen und ein Streuchlichttool für Feinstjustagen am Auflagemaß der EF-, PL- oder B4-Mounts der URSA Mini Pro.

89 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic 3G-SDI Arduino Shield

Blackmagic 3G-SDI Arduino Shield

Jetzt können Sie Ihre Blackmagic Design Kameras steuern, indem Sie Steuerbefehle aus Arduino in den SDI‑Feed einbetten.

99 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic Camera Fiber Converter

Blackmagic Camera Fiber Converter

Verbinden Sie Kameras mit bis zu 2 km entfernten Live-Mischern für Video, Talkback, Steuerungsoptionen und Stromversorgung – alles über ein einziges Kabel!

3 055 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic Studio Fiber Converter

Blackmagic Studio Fiber Converter

Verbinden Sie bis zu 2 km entfernte Kameras mit mehreren Videokanälen, Talkback, Steuerungsoptionen und Stromversorgung – alles über ein einziges Kabel!

3 055 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic Studio Fiber Rack Kit

Blackmagic Studio Fiber Rack Kit

Montieren Sie bis zu zwei Blackmagic Studio Fiber Converter nebeneinander im Rack – dieses leichte Kit passt perfekt in Transportkoffer und Geräteracks.

155 €*

Jetzt kaufen
ATEM Camera Control Panel

ATEM Camera Control Panel

Steuern Sie bis zu vier Kameras gleichzeitig, inkl. Einstellungen für Blende, Verschlusszeit, Weißabgleich, Master-Gain, Schwarzabhebung, RGB u.v.m.

3 119 €*

Reseller finden
Blackmagic URSA Mini Pro

ATEM Television Studio Pro HD

Der welterste Live-Produktionsmischer für Broadcast- und AV-Profis mit integriertem Hardware-Bedienpult, vier SDI- und vier HDMI-Eingängen, DVE, Keyern, Talkback, Multi View und mehr!

2 335 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic Video Assist

Blackmagic Video Assist

Professionelles Monitoring und Broadcast-taugliches Aufzeichnen mit jeder beliebigen Kamera oder DSLR. Vollumfänglicher 5”-HD-Touchscreen-Monitor mit integriertem ProRes- und DNxHD-Rekorder.

515 €*

Jetzt kaufen