ATEM Mini Pro

Geballte Power

ATEM SDIs meistern sogar professionelle Rundfunk-Workflows

Paaren Sie Ihren Mischer für das Ultimative an professioneller Kontrolle mit einem optionalen ATEM Hardware-Panel. Das Bedienpult kostet zwar mehr als ein ATEM SDI, ist aber eine lohnende Investition für weiteres Wachstum. Schließlich ist es die Bedienoberfläche, mit der Sie ständig zu tun haben. Ein ATEM 1 M/E Advanced Panel erschließt Ihnen die volle Power Ihres ATEM SDI, weil es mit deutlich mehr Bedienelementen und Funktionen als das Bedienfeld am ATEM SDI aufwartet. Mit physischen Tasten, Reglern und einem Blendenhebel in Broadcast-Qualität zu arbeiten, ist unübertroffen einfach und schnell. So bewältigen Sie auch hochkomplexe Liveproduktionen. Die Bedienpulte können Sie künftig für noch kniffligere Projekte überdies mit beliebigen anderen ATEM Mischern einsetzen.

Reseller finden
ATEM 1 M/E Advanced Panel

ATEM 1 M/E Advanced Panel

Superkompaktes, professionelles Bedienpult mit integriertem LCD

Ein ATEM SDI mag ein Schnäppchen sein, ist aber keineswegs ein Low-End-Mischer. Das ATEM 1 M/E Advanced Panel ist ein Hardware-Bedienpult in wahrer Rundfunkqualität, mit dem Sie Ihren ATEM SDI schneller und professioneller nutzen. Die Ausstattung mit modernster Technologie umfasst ein integriertes LCD für die Menüs und hochwertige Tasten mit individualisierbarer Farbhinterleuchtung. Hinzu kommen ein Profi-Joystick für digitale Videoeffekte sowie ein geschmeidiger, leichtgängiger Blendenhebel zum Steuern manueller Übergänge. Über die zu den Tasten gehörigen LC-Displays können Benutzer sich unter jeder Eingabetaste eigene Kennungen anzeigen lassen. Dank seiner kompakten Größe und des robusten Designs passt das ATEM 1 M/E Advanced Panel in ein reguläres Geräterack. Es ist der perfekte Begleiter in Ü-Wagen und Flyaway-Kits.

Beschleunigen Sie Liveproduktionen

Mit einem ATEM Bedienpult ist die Produktion einfacher und bringt Spaß

Select Sources

Auswahl von Quellen

Sofortiges On‑air‑Schalten von Kameras

ATEM SDI Mischer sind dafür konzipiert, Ihnen den modernsten Workflow fürs Livemischen zu geben. Im Inneren von ATEM SDIs haben Sie getrennte Busse für Programm und Vorschau zum flinken und präzisen Umschalten zwischen Quellen. Sichten Sie auf ATEM SDIs Ihre auf dem Vorschaubus getroffene Auswahl, indem Sie die Videoausgabe auf „Vorschau“ einstellen. Oder wählen Sie auf den ATEM SDI Pro oder Extreme Modellen die Multiview-Ausgabe als Anzeigeoption. Alle auf den Vorschau-Bus gelegten Auswahlen erscheinen in Ihrer Vorschau-Anzeige, wo Sie sie vor der Liveschaltung sichten können. Anschließend schalten Sie die Quelle durch Drücken der „Cut“- oder „Auto“-Taste online. Alternativ mischen Sie Quellen auf dem Programmbus, wenn Sie damit umgehend auf Sendung gehen müssen.


Transition Control

Übergangssteuerung

Übergänge auswählen und individuell gestalten

Ergreifen Sie mit speziellen Tasten für jede Übergangsart die volle Kontrolle über Ihre Übergänge. Nach Auswahl einer Übergangsart erscheinen auf dem LCD die für den jeweiligen Übergang verfügbaren Optionen. So können Sie die Parameter ohne Umwege durch komplizierte Menüs ändern. Alles ist unmittelbar verfügbar! Das eröffnet Ihnen mehrere Möglichkeiten fürs Mischen. Einfach eine neue Quelle auf dem Vorschaubus auswählen, für einen Hartschnitt auf „Cut“ drücken oder auf „Auto“, um handverlesene Übergänge wie Mixe, Dips, Wischblenden oder DVE zu verwenden. Sie können sogar direkt auf dem Programmbus schneiden. Ein ATEM 1 M/E Advanced Panel gibt Ihnen alle Steuerelemente, die Sie für den Schnellzugriff auf sämtliche Übergangsarten benötigen.


Transition Styles

Übergangsarten

Mixe, Dips, Wipes, DVE und mehr

ATEM bietet Ihnen eine breite Palette an Übergangsarten. Mit einem Mix gehen Quellen wie beim Überblenden in einer NLE geschmeidig ineinander über. Verfügbar sind SMPTE-konforme Wischblenden ebenso wie Wipes mit weichgezeichneten Kanten für verspielte Übergänge, die spannender als einfache Überblendungen wirken. Dip-Übergänge „tauchen“ durch eine Farbe ins nächste Bild. Weil Dips mit jeder Videoquelle möglich sind, können Sie damit höchst innovative Effekte gestalten. DVE-Übergänge lassen sich anhand des DVE-Prozessors auf das Verrückteste bewegen, sodass das gesamte Vordergrundbild mitgeht. Obendrein können Sie einen DVE mit einem Standbild aus dem Media Pool verschmelzen und so grafische Wischblenden kreieren. Mit dem Blendenhebel steuern Sie dann per Hand die präzise Platzierung des Übergangs.


Wipe Transitions

Wipe-Übergänge

Verwandeln Sie Wipes in spannende Effekte

Verleihen Sie Ihren Wischblenden extra Pfiff! Greifen Sie dafür auf Parameter zu, mit denen Sie Wipes in Hingucker-Effekte verwandeln. Das Wipe-Muster geben Sie direkt auf dem LCD vor. Zusätzlich lassen sich Wischblenden Ihrem Produktionsstil entsprechend vielseitig individualisieren. Sie können Parameter wie Symmetrie und Weichzeichnung anpassen. Außerdem gibt es Steuerelemente, mit denen Sie farbige Ränder mit variabler Breite und Weichzeichnung einstellen oder den Mittelpunkt einer Wischblende positionieren. Oder greifen Sie zum dedizierten Joystick und platzieren Sie Ihre Wipe-Muster damit haargenau.


DVE Transitions

DVE-Übergänge

Dramatische digitale Videoeffekte

Das ATEM Hardware-Bedienpult ist ideal, um damit den DVE für Bild-im-Bild-Effekte zu platzieren. Mit dem integrierten Joystick geben Sie die präzise Position von DVE vor und durch Drehen des Knaufs ändern Sie seine Größe. Alternativ benutzen Sie die Softregler und LCD-Menüs für Modifikationen an DVE-Position, -Größe und anderen Eigenschaften wie Beleuchtungs- oder Schattenwurfeffekten. Sie können dem DVE auch vorgeben, Grafiken ins Bild fliegen zu lassen oder einen der vorprogrammierten Push- und Squeeze-Übergängen auswählen.


Keyer Control

Steuerung der Keyer

Gestalten Sie perfekte Greenscreens

Fürs Chromakeying ist die Hardware-Steuerung ideal, weil Sie damit die Parameter für saubere Key-Kanten aufs Feinste justieren können. So gelingen Ihnen nahtlose Compositing-Effekte mit mehreren Ebenen. Anders als bei der Softwaresteuerung, wo Ihre Augen auf die Bedienoberfläche geheftet sind, greifen Sie am ATEM Hardware-Bedienpult zu Steuerreglern. So können Sie beim Anpassen der Key-Parameter die Videoausgabe in Echtzeit ansehen und sich der nahtlosen Ausführung des Keys vergewissern. Perfekte Keys garantieren Ihnen allein mit dem Videobild im Blick vorgenommene Feinjustagen an den Key-Einstellungen.


Fader Bar

Blendenhebel

Übergänge per Hand mischen

Fesselnde Live-Aufführungen erfordern oftmals Übergänge, die manuell gesteuert werden müssen. Der ergonomische Blendenhebel ermöglicht es Ihnen, Übergänge bei Live-Aufführungen perfekt zu steuern. Manchmal erfordert die Atmosphäre eines Live-Events eine Steuerung von Übergängen nach Gefühl im perfekten Einklang mit Kameraleuten und Darstellern. Wie ein Dirigent ist auch Ihr ATEM SDI Teil der Aufführung und dient im Verlauf der Produktion zum Anheizen der Stimmung.


Auto Transition

Automatische Übergänge

Makellose planbare Übergänge

Die Taste für automatische Übergänge befindet sich unmittelbar unter dem Blendenhebel des ATEM Hardware-Bedienpults. Das Betätigen der „Auto“-Taste leitet sofort einen Übergang der von Ihnen eingestellten Art ein. Dies gewährleistet, dass Sie Ihre Quelle und die Übergangsart gezielt auswählen können, bevor Sie sie senden. Sie wissen immer, was kommt, und On-air-Patzer sind somit viel unwahrscheinlicher. Die Dauer von automatischen Übergängen kann auf 1 bis 250 Frames programmiert werden, was den Vorteil einheitlicher Übergänge im gesamten Programmverlauf hat.


Preview Transitions

Übergangsvorschau

Im Livebetrieb nebenbei neue Effekte ausprobieren

Im Gegensatz zum kleineren Bedienfeld der ATEM SDIs punktet das Hardware-Bedienpult mit einer praktischen Übergangsvorschau-Taste. Damit lässt sich ein Übergang oder Effekt vor dem Live-Einsatz ausprobieren. Beim Vorbereiten von Live-Übergängen hilft „Prev Trans“ Fehler im On-air-Betrieb zu vermeiden. Ein Druck auf diese Taste zeigt Ihnen das Ergebnis auf Ihrer Video-Vorschauausgabe an. Bei ATEM SDI Pro und Extreme Modellen erscheint es auf dem Multiview-Bildschirm. Allein eine Übergangsvorschau ermöglicht das akkurate Einrichten von komplizierten Übergängen und Key-Effekten mit mehreren Ebenen.


Fade to Black

Abblende

Lassen Sie Ihr Programm vollendet ausklingen

Die integrierte Fade-to-Black-Taste steuert die gesamte Ausgabe des Mischers. Durch Aktivieren der „FTB“-Taste bewirken Sie ein glattes Überblenden Ihrer Programmausgabe zu Schwarz mit einer vorgegebenen Übergangsgeschwindigkeit. Weil Abblenden am Ende des Verarbeitungsprozesses erfolgen, wird so das gleichzeitige Ausblenden aller Videoebenen gewährleistet. Sie können sogar vorgeben, bei Auslösen einer Abblende auch den Ton mitauszublenden. Sehr praktisch für den Beginn und Schluss Ihrer Produktion oder zum Überblenden aus Werbepausen! Die „FTB“-Taste ist speziell gesichert, um ein versehentliches Auslösen zu verhindern.

Joystick

Joystick

Präzise Steuerung von DVE

Bewegen Sie Elemente wie bei einem Videospiel auf dem Bildschirm hin und her – der Joystick macht’s möglich! Mit der dreiachsigen Steuerung können Sie die Position von Wischmustern entlang der X-, Y- und Z-Achsen sowie die Platzierung des ATEM SDI DVE anpassen. Die Joystick-Steuerung für DVE ist ideal, um Livevideo über Video zu positionieren. Für den perfekten Bild-im-Bild-Effekt skaliert man so die Größe, bewegt den DVE nach oben oder unten bzw. von links nach rechts. Alternativ benutzen Sie den Joystick, um den DVE zu verschieben und Start- und End-Bildschirmpositionen für Ihre eigenen animierten DVE-Bewegungen vorzugeben.

System Control

Systemsteuerung

Ändern Sie Mischer-Einstellungen über die Menüs

Ergreifen Sie die volle Kontrolle über alle Einstellungen des Mischers direkt vom Bedienpult. Es ist ideal zur Steuerung eines ATEM SDI aus dem Regieraum, sodass der Mischer in der Nähe von Studio und Kameras bleiben kann. Geboten werden ein großes LCD für die Einstellungsmenüs sowie Multifunktionstasten und Steuerregler, mit denen Sie flink Einstellungen ändern können. Die einfach zu navigierenden Menüs sind nach Funktionsbereich angeordnet. Ändern Sie darüber die Videonorm des Mischers, die Einstellungen für die Videoausgabe, das Multiview-Layout oder sogar die Tastenbelegung.

Change video outputs with a single button press

Ändern Sie Videoausgaben mit einem einzigen Tastendruck

Das ATEM 1 M/E Advanced Panel ist mit einem Auswahlbus speziell zur Steuerung der ATEM SDI Videoausgänge ausgestattet. Die Videoausgänge von ATEM SDIs funktionieren genauso wie die Aux-Ausgänge professioneller Bildmischer. So können Sie mitten im Livebetrieb Quellen an einen SDI-Ausgang legen. Mit dem griffbereit in der obersten Tastenzeile angeordneten Auswahlbus können Sie auszugebende Quellen mit einem einzigen Tastendruck an den ATEM SDI Videoausgang legen. Anhand von Labels erkennen Sie sogar, welche Quelle zur jeweiligen Taste gehört. Vom Auswahlbus aus können Sie auch Signaleingaben für andere interne Verarbeitungsprozesse wie Keyer und DVE wählen. Die sofortige Signalverteilung im Mischer und zu den SDI-Ausgängen Ihres ATEM SDI ermöglicht allein der Auswahlbus.

Media Players

Media Player

Verwalten Sie integrierte Grafiken und Titel

Wählen Sie Standbilder aus dem Media Pool über die Bedienpult-LCD-Menüs. Um auf den Media Player zuzugreifen, drücken Sie einfach die „Media“-Taste. So bestimmen Sie, welches Bild aus dem Media Pool als Videoquelle an den Media Player geschickt wird. Scrollen Sie durch die Liste der Bilder im Media Pool, um ein beliebiges geladenes Still zu wählen. Die Bilder werden mit ihrem Originaldateinamen aufgeführt. So ändern Sie Standbilder und Titel direkt vom selben Panel aus, mit dem Sie aktuell arbeiten. Sie brauchen also nicht zu einem anderen Panel zu wechseln, bloß um einen Titel anzupassen.

Media Icons
Fairlight Audio Mixer

Fairlight Audiomixer

Kompatibel mit Fremd‑Tonmischpulten

Fürs Live-Tonmischen sind alle ATEM Mischer mit USB-Faderpulten kompatibel, die das Mackie™-Protokoll unterstützen. Koppeln Sie einfach ein USB-Faderpult eines Fremdherstellers an Ihren Mac- oder Windows-Computer, um damit jeden Audiokanal in Echtzeit über das Faderpult steuern zu können. Während Sie Pegel auf dem Pult aussteuern, bewegt sich der virtuelle Software-Fader synchron zu Ihren Vorgaben mit. Die Pegel können Sie auf Ihrem Computer in ATEM Software Control sogar per Maus anpassen. Dabei folgen die Flying-Fader auf dem externen Pult jeder Ihrer Bewegungen. Das Arbeiten in der Kombination aus Faderpult und mischerinternem Audiomixer gibt Ihnen eine Audiomixerfahrung vom Feinsten.

Powerful Custom Macros

Mächtige Makros nach Maß

Makroauslösung per Tastendruck

Für Makros bietet sich für schnelles Arbeiten ein physisches Pult an, weil Sie sich darauf auch vorprogrammierte Makros ansehen und diese aufzeichnen können. Ausgeführt werden Makros dann per Tastendruck. Zum Arbeiten mit Makros ist kein Computer erforderlich, da sich Makros mit demselben Bedienpult auslösen lassen, auf dem Sie ohnehin mischen. Wird ein Makro bearbeitet oder modifiziert, erscheint diese Änderung auf allen verbundenen Bedienpanels und -pulten, da die Makros im ATEM SDI selbst gespeichert werden. Die Bedienpulte sind überdies mit dedizierten Makrotasten ausgestattet. Sie können mehrere Makros einrichten und einer bestimmten Makro-Taste zuordnen, um ein Makro per Tastendruck sofort auszulösen.

Customizable Control Options

Individualisierbare Steueroptionen

Steuern Sie Ihren ATEM SDI von überall auf der Welt

Der normgerechte Ethernet-Anschluss an ATEM SDI Mischern ermöglicht den Remote-Betrieb aus größten Entfernungen mittels Mac- oder Windows-Computern mit ATEM Software Control. ATEM Software Control verbindet man über den USB- oder Ethernet-Port von ATEM SDI Mischern. USB ist direkt und einfach. Über eine Ethernet-Verbindung sind unbegrenzte Entfernungen zwischen Mischer und Bedienpulten bzw. -panels überbrückbar. Dies gestattet Ihnen, verschiedenerlei Hardware- und Software-Bedienpanels beliebig kombiniert und zur gleichen Zeit parallel einzusetzen. Sie können ATEM SDIs sogar an Ihr Netzwerk anschließen und den Mischer von jedem beliebigen Ort der Welt steuern. Oder entwickeln Sie Ihre eigene Lösung mit dem mitgelieferten SDK.

Software

Software

Die Bediensoftware lässt Sie Ihren ATEM lokal oder über das Internet steuern. Sie haben die Kontrolle von überall auf der Welt.

Internet

Internet

Der gleichzeitige Anschluss von Hardware und Mischerbediensoftware in beliebigen Kombinationen ermöglicht Multi‑User‑Workflows.

Free SDK

Kostenloses SDK

Entwickeln Sie mit dem Software Developer Kit eigene Steuerlösungen. Das SDK wird kostenlos mit jedem ATEM Mischer geliefert.

Next Page - Kamerasteuerung

Nächste Seite

Kamerasteuerung

Erfahren Sie mehr über Kamerasteuerung Arrow

Erfahren Sie mehr über Techn. Daten Arrow

ATEM SDI

Neu
ATEM SDI

ATEM SDI

Erschwinglicher Livemischer mit 4 skalierbaren 3G-SDI-Eingängen, USB-Webcam-Ausgang, Audiomixer mit EQ und Dynamiksteuerung, 2D-DVE, Übergängen, Greenscreen-Chromakeyer, Kapazität für 20 Stills für Titel und vieles mehr.

€379

Jetzt kaufen
Neu
ATEM SDI Pro ISO

ATEM SDI Pro ISO

Kompaktmischer fürs Live-Streaming mit 4 skalierbaren 3G-SDI-Eingängen, eingebauter Streaming-Hardware, Multiviewer, USB-Webcam, DVE, Chromakeyer, Media Player und ISO-Aufzeichnung über alle 4 Videoeingänge.

€869

Jetzt kaufen
Neu
ATEM SDI Extreme ISO

ATEM SDI Extreme ISO

Leistungsstarker Livemischer mit 8 skalierbaren 3D-SDI-Eingängen, integrierter Hardware-Streaming-Engine, Multiviewer, USB-Webcam, DVE, Chromakeyer, Media Player und ISO-Aufzeichnung über alle 8 Videoeingänge.

€1 615

Jetzt kaufen