Blackmagic Studio Cameras

Das fortschrittliche Betriebssystem speziell für Film und Fernsehen

Blackmagic Studio Kameras sind mit der gleichen fortschrittlichen Blackmagic OS Software ausgestattet wie die URSA Mini Pro 12K Digitalfilmkamera. Die reaktionsschnelle Bedienoberfläche baut auf einem Betriebssystem auf, das speziell für die Fernsehbranche entwickelt wurde. Alle wichtigen Kamerafunktionen sind auf einen Tipp auf dem Head-up-Display verfügbar. Über die Touchscreen-Menüs stehen erweiterte Funktionen für Monitoring, Audio, Kamerasetup, Aufzeichnung, Presets und 3D-LUTs bereit. Für mehr Stabilität und um mehrere Funktionen gleichzeitig auszuführen, läuft jede Kamerafunktion auf dem Betriebssystem als separate App. Der Clou: Es können jederzeit neue Funktionen hinzugefügt werden.

On Screen HUD Controls

Onscreen-HUD-Bedienelemente

Die Bedienelemente des Head-up-Displays, kurz HUD, bergen wichtige Kameraeinstellungen wie Framerate, Blende, Timecode, Verschlusswinkel, Weißabgleich, ISO, Gain und Audiopegel. Beispielsweise passen Sie den Weißabgleich durch einfaches Berühren der WB-Anzeige an. Oder tippen Sie zum Aussteuern des Tons die Audiopegelmeter an. So einfach geht das. Alles ist interaktiv und jeder Wert lässt sich mit einer Tippgeste sofort ändern – ohne Umwege über komplexe Menüs. Durch Auf- oder Abwärtswischen verbergen Sie sämtliche Text-Overlays auf dem Sucher.

Echtzeit-Feedback zu Kamera-Einstellungen

Viewfinder Controls

Sucher-Einstellungen

Die Bildkontroll-Tools der Blackmagic Studio Camera lassen sich mit wenigen Tippgesten aktivieren. Durch Antippen des Monitor-Icons wird ein Overlay eingeblendet, über das Sie Einstellungen anpassen und zu anderen springen können. Justieren Sie so Zebra-Einstellungen zum Prüfen der Belichtung, Fokussierhilfen, Bildrandmarkierungen, Gitter etc.

Shutter Angle

Verschlusszeit

Die Verschlusszeit-Optionen der Blackmagic Studio Camera sind die besten überhaupt! Stellen Sie damit die Bewegungsunschärfe ein oder gleichen Sie wechselnde Lichtverhältnisse aus. Die Verschlusszeit lässt sich manuell vorgeben. Alternativ schlägt die Kamera Verschlusszeiten vor, um Flimmern zu beseitigen.

Iris

Blende

Denkbar einfach ist auch das Justieren der Blendenöffnung und somit der auf den Sensor treffenden Lichtmenge. Für elektronische Objektive werden Ihnen durch Antippen des Indikators Blendenoptionen für optimale Belichtung angezeigt. Die Blende lässt sich sogar remote steuern. So können Sie sich aufs Kadrieren konzentrieren.

Timecode

Timecode

Die Timecode-Anzeige läuft beim Aufzeichnen von Dateien. Tippt man darauf, erscheinen verschiedene Optionen, bspw. Aufzeichnungsdauer, externer oder uhrzeitgenauer Timecode. Während der Aufzeichnung ist die Anzeige rot. Der Aufzeichnungs-Status der Kamera ist damit deutlich.

Gain

Gain

Blackmagic Studio Cameras bieten einen breiten Dynamikumfang und eine hervorragende Low-Light-Empfindlichkeit. Durch Berühren der Gain-Anzeige stellt man den ISO-Wert der Kamera für eine optimale Leistung ein. Die Einstellung reagiert in Echtzeit auf Änderungen, sodass Sie die Auswirkungen sofort sehen.

White Balance and Tint

Weißabgleich und Tint

Mit der Weißabgleich-Einstellung stimmt man den Sucher auf neue Lichtverhältnisse ab. Eine Liste mit Presets schlägt Farbtemperaturen für Sonnenschein, Glühlampen, Neonlicht und mehr vor. Oder Sie nehmen den Weißabgleich mithilfe einer Graukarte automatisch vor.

Touchscreen Camera Menus

Touchscreen-Kameramenüs

Die Touchscreen-Menüs der Blackmagic Studio Camera sind in sechs Tabs unterteilt. Die schicke Oberfläche ist übersichtlich gestaltet. Sie bietet schnellen Zugriff auf und volle Kontrolle über jede Kameraeinstellung und -funktion. Durch Antippen der Tabs Aufzeichnung, Monitor, Audio, Setup, Presets oder LUTs gelangen Sie zu den Einstellungen für die jeweiligen Funktionsbereiche. Das besondere Design der Oberfläche ist auf der Blackmagic Studio Camera und anderen Blackmagic Kameras optisch einheitlich gestaltet. So fangen Sie beim Arbeiten mit der Kamera nicht bei Null an. Die Einarbeitungszeit fällt weg, weil die Blackmagic Studio Camera genauso funktioniert wie andere, Ihnen vertraute Kameras.


Set Record Quality

Sie bestimmen die Aufzeichnungsqualität

Der Tab „Aufnahme“ bietet Optionen für die Art und den Grad der Kompression, die beim Aufzeichnen von Blackmagic-RAW-Dateien angewendet werden. Tippen Sie einfach auf den passenden Komprimierungsgrad für Ihre Zwecke. Über denselben Tab stellen Sie auch den Dynamikumfang der Kamera auf „Film“, „Extended Video“ oder „Video“ ein. In der Blackmagic-RAW-Datei bleibt der breite Dynamikumfang des Sensors immer erhalten. Er kann jedoch für die Videoausgabe geändert werden. Man kann einen Datenträger als Standard für die Aufzeichnung vorgeben und Einstellungen darauf anwenden. Das ist praktisch, wenn mehrere in Gebrauch sind. Obendrein lässt sich die 3D-LUT in die Metadaten der Blackmagic-RAW-Datei einbetten.

Powerful Viewfinder Overlays

Mächtige Sucher-Overlays

Der Tab „Monitoring“ gibt Ihnen Kontrolle über die Display-Einstellungen des eingebauten Suchers. Zahlreiche Onscreen-Tools helfen beim Kadrieren und Fokussieren von Aufnahmen, u. a. Zebra für Belichtung, Focus Assist, Bildrandmarkierungen, 3D-LUTs, Falschfarben, Schutzbereichlinien und mehr. Sie können sogar die Kameraauflösung und 3D-LUTs mit verschiedenen Looks vorgeben. Das Sucherdisplay ist anpassbar. Standardmäßig sind die Overlays auf Audiometer eingestellt, aber man kann stattdessen auch Codec und Auflösung anzeigen lassen.

Audio Inputs and Monitoring

Audioeingaben und -Monitoring

Die Blackmagic Studio Camera ist mit grandiosem Ton ausgestattet und birgt viele Einstellungen – auch fürs Monitoring. Die Pegel passen Sie durch Antippen der Audiometer im Nu übers HUD an. Alle weiteren Einstellungen finden Sie im Onscreen-Menü auf dem Tab „Audio“. Als Audioquelle kann man die kamerainternen Mikrofone, die 3,5mm-Mikrofonbuchse oder die leistungsstarken XLR-Eingänge für symmetrisches Audio wählen. Zudem zeigt dieser Tab Einstellungen für Kopfhörer- und Lautsprecherpegel, Mikrofon-Gain, Tiefpassfilter u. ä. Um Mikrofone ohne eigene Stromversorgung einzusetzen, können Sie 48V-Phantomspeisung für die XLR-Audioanschlüsse aktivieren. Für Mono-Audioquellen lässt sich die Eingabe auf nur einen Kanal einstellen.

Central Control for Camera Settings

Zentrale Steuerung der Kamera-Einstellungen

Statt komplexer Listenmenüs, die das Setup verkomplizieren, ist das Menü der Blackmagic Studio Camera auf einen Tab mit erweiterten Optionen reduziert. Hier aktualisieren Sie Einstellungen wie Datum und Uhrzeit, Sprache, Timecode und sogar die lokale Netzfrequenz, anhand derer Verschlusswinkel vorgeschlagen werden. Auf dem Tab „Setup“ programmiert man die Funktionstasten links am Sucher. Standardmäßig sind die Tasten mit Zoom, Fokus und Blendenautomatik belegt. Sie sind jedoch beliebig konfigurierbar. Bei Einsatz des optionalen Zoom Demand lassen sich den Tasten jede Menge Kamerafunktionen zuweisen.

Save, Load and Share User Presets

Speichern, laden und teilen Sie Benutzer-Presets

Jeder Operator hat persönliche Vorlieben, wenn es ums Einrichten der Kamera geht. Beim Wechsel von einer Sendung zur nächsten sind auch oft Änderungen nötig. Die Blackmagic Studio Camera unterstützt das Speichern und Laden von bis zu zwölf Presets. Presets können sogar auf externe USB-Laufwerke gespeichert werden, um sie auf verschiedenen Kameras zu nutzen. So sind Einstellungen ruckzuck auf mehreren Kameras vorgegeben. Eigene Presets kann man ebenfalls von einem USB-Stick auf die jeweilige Kamera laden, die für ein Projekt im Einsatz ist. Es lassen sich sogar Presets von anderen Kameramodellen wie der Blackmagic Pocket Cinema Camera laden.

Customize Monitoring with 3D LUTs

Gezieltes Monitoring mit 3D-LUTs

Auf Highend-Kameras dienen 3D-LUTs zum Anpassen der Sucher-Farbgebung, damit der Regisseur oder Kinematograf einen bestimmten Look für den Dreh prüfen kann. Auf Blackmagic Studio Cameras passen Sie mithilfe von 3D-LUTs die Farbmetrik des Suchers für kreative Highend-Projekte an. Die Vorteile des großen Suchers der Blackmagic Studio Cameras kommen Ihnen auch bei regelmäßigen Produktionen zugute. Außerdem eignen sich 3D-LUTs besonders für den Dynamikumfang „Film“, da diese Aufnahmen leicht entsättigt wirken. Auf der Kamera lassen sich bis zu zehn eigene 3D-LUTs speichern und von USB-Laufwerken laden. Die aktive 3D-LUT kann man sogar in die Metadaten der aufgezeichneten Datei einbetten.

Next Page - Technische Daten

Nächste Seite

Technische Daten

Erfahren Sie mehr über Technische Daten Arrow

Blackmagic Studio Camera

Neu
Blackmagic Studio Camera 4K Plus

Blackmagic Studio Camera 4K Plus

Die perfekte Studiokamera für ATEM Minis! Mit 4K-Sensor für ISO-Werte bis 25.000, MFT-Mount, HDMI-Ausgang, 7“-LCD mit Sonnenblende, internem Farbkorrektor und Aufzeichnung auf USB-Laufwerke.

1 315 €*

Jetzt kaufen
Neu
Blackmagic Studio Camera 4K Pro

Blackmagic Studio Camera 4K Pro

Das Modell für professionelle SDI- oder HDMI-Mischer vereint alle Funktionen des Plus-Modells mit 12G-SDI, professionellem XLR-Audio, einem helleren HDR-LCD, 5-polige Talkback- und 10G-Ethernet-IP-Verbindung.

1 825 €*

Jetzt kaufen
Neu
Blackmagic Studio Converter

Blackmagic Studio Converter

Für Workflows wie mit SMPTE-Glasfaser, jedoch mit günstigen 10G-Ethernet-Kupferkabeln. Der Konverter versorgt die Kamera via Ethernet mit Strom und wandelt die Kamera- und Programm-Return-Feeds in SDI.

935 €*

Jetzt kaufen
Neu
Blackmagic Focus Demand

Blackmagic Focus Demand

Für präzise Fokussteuerung mit Blackmagic Studio Cameras. Damit erübrigt sich der Griff zum Objektiv, denn Sie können es wie bei echten Broadcast-Objektiven direkt vom Stativgriff aus steuern.

255 €*

Jetzt kaufen
Neu
Blackmagic Zoom Demand

Blackmagic Zoom Demand

Zum Steuern des Zooms von MFT-Objektiven mit elektronischem Zoom beim Einsatz mit Blackmagic Studio Cameras. Damit steuern Sie den Zoom Ihrer Objektive über den Stativgriff. Es gibt sogar Tasten zum Auslösen von Kamerafunktionen!

255 €*

Jetzt kaufen
Blackmagic 58mm Lens Cap

Blackmagic 58mm Lens Cap

Bestellnummer: BMUMCA/LENSCAP58
Der Objektivdeckel für 58mm-Objektive rastet beim Aufstecken am Objektiv ein. Er schützt das Objektiv vor Kratzern, Staub, Feuchtigkeit und Fingerabdrücken, wenn die Kamera nicht in Gebrauch ist.

15 €*

Jetzt kaufen